milena meller

stilles ufer

fotografie und malerei

eröffnung: fr. 19. november, 19h
einführende worte: cornelia reinisch

geöffnet: 19. november - 17. dezember
mo, di, fr 11 - 15h
mi, do 17 - 20h

am fr. 17.12. von 17 - 19h geöffnet
milena meller ist anwesend

bilder:
stilles ufer, bilder

stilles ufer, raumansichten

 

stilles ufer

orte. innen und aussen, nähe und ferne. mein blick auf und mein körper an einem ort. materialität und zeitlichkeit von fotografie und malerei.  
„stilles ufer“ erkundet und umkreist den ausstellungsraum, sein umfeld: aus der galerie hinaus, ans flussufer, diesseits und jenseits: drinnen die intimität des raumes. am ufer wildnis, freies territorium mitten in der stadt. auch drüben an markthalle und parkhaus: offener raum, niemandsland.
ganz nah her holen, was weit weg ist, mit dem körper abstand messen. hintergrund zu vordergrund, peripherie zu zentrum, detail zu ganzem machen. fotografierend und malend schichten legen, zeit verrücken, in die nähe gehen.

milena meller, november 2010



homepage

biographie